Sonntag, 13. August 2017

Urinal Kondom


Urinalkondome werden beispielsweise bei Inkontinenzleiden verwendet. Die medizinischen Hilfsmittel sind zur Anwendung bei Männern gedacht und sollen den Urin in einen Beutel leiten. Der Beutel wird in der Regel am Bein fixiert und kann unter der Hose getragen werden. Ein Urinalkondom ermöglicht es einem Inkontinenzkranken weiter an der Gesellschaft teilnehmen zu können. Der Patient muss nicht stets darauf achten, ob ein unkontrollierter Harndrang erfolgt und sofort die Toilette aufsuchen. Nachfolgend werden die Vorteile von Urinalkondomen erläutert und erklärt, wie ein Urinalkondom befestigt werden kann. 

Urinalkondom - Anwendungsgebiete
Ein Urinalkondom wird bei Inkontinenzerkrankungen wie Reflexinkontinenz und Dranginkontinenz bei Männern eingesetzt. Die Inkontinenzerkrankungen können infolge von operativen Eingriffen an Blase, Harnleiter oder Prostata auftreten. Auch altersbedingte Inkontinenz ist beispielsweise möglich. So umfangreich die Gründe für Inkontinenz auch sind, mit einem Urinalkondom kann dem Betroffenen ein weitesgehend normales Leben ermöglicht werden.

Urinalkondom - Aufbau
Das "Kondom" besitzt eine Abrollfläche und Anschluss für den Urinbeutel. Die medizinischen Hilfsmittel können in unterschiedlichen Durchmessern erworben werden. In der Regel werden Durchmesser von 25 mm bis 41 mm verkauft. Die "Kondom" besitzen spezielle Haftvarianten, um sicher zu gehen, dass sie nicht vom Penis rutschen. 

Urinalkondom - Materialien
Die "Kondome" können aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Der Kunde hat die Wahl zwischen Latex, Silikon oder anderen Polymermaterialien. Beim Kauf sollte auf Verträglichkeit des Materials geachtet werden. Einige Patienten reagieren auf Latex.

Urinalkondom - Vorteile
Wenn keine Materialunverträglichkeiten auftreten, besitzt das "Kondom" keine Nebenwirkungen und dient als medizinisches Hilfsmittel. Des Weiteren benötigt der Patient keine weitere medizinische Betreuung, hinsichtlich der Kondome. Jedenfalls, sobald das richtige "Kondom" gefunden wurde. Ein weiterer großer Vorteil ist die Beibehaltung des Lebensstils. Der Patient muss nicht auf gesellschaftliche Unternehmungen verzichten.

Urinalkondom - worauf beim Kauf achten?
Beim Kauf eines Urinalkondoms, sollte der Patient sich mit dem Arzt absprechen. Es ist wichtig, das richtige Urinalkondom sowie die richtige Urinbeutelvariante zu finden. Bei Inko-Reha bekommt der Patient beispielsweise Urinalkondome und erhält zusätzliche Utensilien zur Kondomfixierung und Entfernung. Der interessiert Kunde erhält unter https://www.inko-reha.ch/de/unsere-produkte/urinal-kondome/urinalkondom.html weitere Informationen zu den Produktangeboten von Inko-Reha. Es ist zu empfehlen, dass ein betroffener Patient vor dem Kauf ärztliche Beratung einfordert.